Researching
what works.
Eleven.

Wir unterstützen wirkungsorientierte Mentoring-Organisationen, indem wir ihnen ein gemeinsames Haus zur Verfügung stellen. Dort arbeiten, lernen und wachsen sie gemeinsam. Und sie erhalten Zugang zu wissenschaftlich fundierter Wirkungsforschung.

Organisationen


Unser Ansatz
Wir bieten etablierten, wirkungsorientierten Mentoring-Organisationen und vergleichbaren Initiativen günstige Arbeitsräume auf der Praterinsel in München. Dort unterstützen wir sie mit Workshops und Beratung darin, ihre Professionalität, Wirksamkeit und Reichweite zu steigern. Zudem initiieren, begleiten und finanzieren wir wissenschaftlich fundierte Forschungsprojekte zum Thema Wirksamkeit im sozialen Sektor.

Unsere Erfahrungen
Wissenschaftlich fundierte Wirkungsmessung ist im sozialen Sektor weitgehend unbekannt. Viele große Organisationen wollen ihre Wirksamkeit nicht wissenschaftlich fundiert nachweisen, weil sie auch so ausreichend Fördermittel erhalten, und viele kleine Organisationen können ihre Wirksamkeit nicht messen, weil weder die nötige Expertise noch die notwendigen Mittel vorhanden sind. Im scharfen Kontrast dazu steht im sozialen Sektor die Konjunktur des Modeworts „Wirkung“, das mit jeder unbedachten Verwendung mehr ausgehöhlt wird.

Unsere Ergebnisse
Trotz chronisch unzureichender Finanzierung steigern die Organisationen bei Eleven kontinuierlich ihre Reichweite.
Alle Organisationen bei Eleven haben inzwischen Instrumente der Wirkungsorientierung implementiert. Einige führen bereits Wirksamkeitsmessungen durch, zum Teil mit beeindruckenden Ergebnissen.

Zusammengefasst ist Eleven unser Beitrag zu mehr Effektivität im sozialen Sektor. Deshalb auch der Name „Eleven“: 11 Spieler sind ein Team und im Französischen verweist „élève“ = „Schüler“ auf Kinder und Jugendliche in Ausbildung – und damit auf unsere Zielgruppe.

> Lesen Sie unsere Eleven Neuigkeiten im Z Blog